Erkältung im Anmarsch?

Alles um Sie herum niest und schnieft? Oder Sie spüren selbst schon das erste Kribbeln im Hals? Dann ist jetzt die letzte Möglichkeit, Ihr Abwehrsystem für die Grippesaison zu wappnen. Unsere Expertin verrät, wie dies am besten gelingt.

Susanne Gisler, Drogistin HF gibt Auskunft wie eine Erkältung vorgebeugt werden kann.

«Erkältungskrankheiten lassen sich mit verschiedenen Ansätzen vorbeugen: Zum einen mit Echinacea, dem Roten Sonnenhut, um das Immunsystem zu stärken. Auch das Schüsslersalz Nr. 3 hat eine immunstimulierende Wirkung.

Wenn man spürt, dass eine Erkältung im Anzug ist, empfehle ich Vitamin C und Zink hochdosiert zu nehmen, und zwar 1 g Vitamin C und 30 mg Zink pro Tag. Beim Vitamin C sollte darauf geachtet werden, ein retardiertes Produkt zu wählen, da aus ihm der Wirkstoff kontinuierlich freigesetzt wird. Dies verhindert, dass das wasserlösliche Vitamin C gleich wieder in grossen Mengen über den Urin ausgeschieden wird.

Auch spagyrische Mischungen beispielsweise mit Echinacea, Pelargonium, Propolis (Bienenkittharz) und Tropaeolum (Kapuzinerkresse) können zum Vorbeugen eingesetzt werden.

Tabelle einzeln «Pflanzliche Mittel bei Erkältung und Grippe» (PDF)

Tabelle einzeln «Behandlungsansätze nach Symptomen» (PDF)