Hausmittel bei Kopfschuppen

Viele Männer und Frauen kennen starke Kopfschuppung aus eigener Erfahrung. Mit richtiger Pflege und geeigneten Hausmitteln kann das gestörte Gleichgewicht der Kopfhaut in vielen Fällen wiederhergestellt werden. Doch was hilft wirklich gegen Schuppen? Haben Sie genug davon, immer wieder neue Produkte auszuprobieren und ständig über Ihre Schultern zu wischen? Unsere Tipps machen Schuppen den Garaus.

 

© PaylessImages, rf123.de.com

Tipps

  • Zu häufiges Waschen, irritierende Shampoos und Haarfärbemitttel vermeiden
  • Haare nur mit lauwarmem (nicht heissem!) Wasser waschen
  • Auf heisses Fönen verzichten, das reizt die Kopfhaut noch mehr. Die Haare am besten an der Luft trocknen lassen
  • Haare nach dem Shampoonineren sehr gründlich ausspülen; Rückstände können den Schuppenbefall begünstigen
  • In der Winterzeit, wenn trockene Heizungsluft überhandnimmt, können sich trockene Stellen auf der Kopfhaut bilden. Versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit
  • Bei juckender Kopfhaut, das Kratzen vermeiden
  • Anhaltender Stress und Schlafmangel beeinträchtigen die Durchblutung und Versorgung der Haut. Entspannen Sie sich!
  • Übermässige Hygiene und stark entfettende, reizende oder aggressive Pflegeprodukte stören den Hautschutz, können die Talgproduktion anregen oder die Kopfhaut austrocknen.

Hausmittel bei Kopfschuppen

Apfelessig

Dies ist eines der wenigsten Hausmittel, das bei trockener sowie fettiger Kopfhaut angewendet werden darf. Denn der Essig reinigt die fettige Kopfhaut porentief, sodass auch verstopfte Talgdrüsen vom Fett befreit werden. Zudem reguliert Apfelessig die trockene Kopfhaut. Vermischen Sie zwei Esslöffel Apfelessig mit zwei Esslöffel Wasser. Geben Sie die Mischung auf Ihre Kopfhaut und massieren Sie diese dann 5 Minuten ein. Danach die Mischung 5 Minuten einwirken lassen und am Schluss Kopfhaut und Haar waschen. Die Anwendung kann 2 bis 3 Mal pro Woche wiederholt werden.

Olivenöl

Reiben Sie die Kopfhaut mit Olivenöl ein und lassen Sie das Öl über Nacht einwirken, um die die Haut zu beruhigen. Waschen Sie das Olivenöl am nächsten Morgen gründlich aus. Olivenöl spendet der Kopfhaut Feuchtigkeit und wirkt juckreizlindernd.

Teebaumöl

Ist ein gutes Hautmittel bei allen Hautproblemen. Mischen Sie ca. 20 Tropfen Teebaumöl in Ihr Shampoo und waschen Sie dann Ihre Haare.