Diese Lebensmittel sorgen für eine gesunde, schöne Bräune

Manche Gemüse- und Obstsorten schmecken nicht nur gut, sondern verleihen deiner Haut zusätzlich eine natürlich schöne Sommerbräune. Viele davon enthalten reichlich Beta-Carotin. Andere Lebensmittel wiederum unterstützen die sonnengeküsste Haut, indem sie Hautalterungsprozesse verlangsamen oder Feuchtigkeit liefern.

Catherina Bernaschina

Lebensmittel für schöne Bräune

© Luke Wilcox, de.123rf.com

Es ist Sommer, und alle streben nach dem perfekten Sommerteint. Denn eine natürliche Bräune lässt uns gleich viel attraktiver und vitaler erscheinen. Doch stundenlanges Sonnen am Pool oder am Strand ist für die Haut sehr schädlich. Damit du auch ohne Gesundheitsrisiken zum schönen Ferien-Teint kommst, musst du nur das Richtige essen. Forschende haben unlängst herausgefunden, dass bestimmte Obst- und Gemüsesorten eine bräunende Wirkung haben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du komplett auf Sonnenschutzmittel verzichten kannst. Die Lebensmittel bzw. ihre Inhaltsstoffe besitzen viel eher eine unterstützende Wirkung, um schneller und gesünder braun zu werden.

«Bräuner» Beta-Carotin

Vielleicht hast du schon einmal von Beta-Carotin gehört? Diese Vorstufe von Vitamin A zählt zur grossen Gruppe der Carotinoide, die hauptsächlich in Obst und Gemüse vorkommen, jedoch auch synthetisch hergestellt werden können. Beta-Carotin begünstigt die Herstellung von Melanin, ein natürliches Pigment, das unsere Haut an der Sonne braun werden lässt. Carotinoide gehören zu den bekanntesten Antioxidantien. Diese schützen unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen. Beta-Carotin kann bei regelmässiger Aufnahme zudem einen leichten Sonnenschutzeffekt haben. Möchtest du rasch und gesund braun werden, raten wir dir davon ab, hochdosierte Carotinoid-Präparate einzunehmen, da diese gemäss Experten sogar das Krebsrisiko steigern könnten. Viel besser sind nebst einem ausreichenden Sonnenschutz Lebensmittel, die den Naturfarbstoff Beta-Carotin enthalten.

Zu den wichtigsten Beta-Carotin-Quellen gehören:

Süsskartoffeln: Sie sind das Bräunungslebensmittel schlechthin. Kein Obst oder Gemüse enthält mehr Beta-Carotin. Am besten schmecken Süsskartoffeln gekocht und geschält oder auch als selbstgemachte Pommes Frites.

Karotten: Nach Süsskartoffeln (und Löwenzahn) haben Karotten den höchsten Beta-Carotin-Gehalt, was auch die orange Färbung von beiden Nahrungsmitteln erklärt. Gerade im Sommer passt die Karotte wunderbar zu vielen leichten Menus – egal ob als gekochte Beilage, als Saft oder im Salat.

Blattspinat: Er ist nicht nur reich an Beta-Carotin sondern hat auch einen hohen Eisen-, Calcium- und Folsäuregehalt. Das grüne Blattgemüse, das sowohl gekocht als auch als Salat toll schmeckt, ist zudem sehr kalorienarm und enthält viele nicht lösliche Ballaststoffe, die vor Verstopfung schützen. Des Weiteren enthält Blattspinat Vitamin C, das für eine gesunde Haut sorgt.

Fenchel: Enthält viel Beta-Carotin aber auch viele wertvolle Vitalstoffe wie Kalium, Kalzium, Eisen sowie Vitamin B, C und E. Seine bräunende Wirkung entfaltet das Fenchelgemüse am besten roh, zum Beispiel als gesunder Snack zwischendurch.

Honigmelone: Was gibt es besseres, als an heissen Sommertagen eine erfrischende, wasserspendende Honigmelone zu verspeisen und zu wissen, dass sie die ideale Frucht zum Braunwerden ist. Keine Frucht enthält nämlich mehr Beta-Carotin als sie.

Mango: Wenn wir gerade bei den Beta-Carotin-haltigen Früchten sind, wollen wir dir auch die Mango nicht vorenthalten. Besonders lecker schmeckt sie als Smoothie oder im Fruchtsalat.

Wichtige Beta-Carotin-Lieferanten sind auch rote Paprika bzw. Peperoni, Eisbergsalat, Mangold, Sellerie, Aprikose, Kürbis, Papaya und Tomaten. Die Lebensmittel (mit Ausnahme von Süsskartoffeln, Kürbis und Mangold) verzehrst du am besten ungekocht, damit die Carotine nicht verloren gehen. Und da Vitamin A und seine Vorstufen fettlöslich sind, solltest du die Lebensmittel mit etwas gesundem Öl (z.B. Olivenöl) verzehren, damit dein Körper sie besser aufnimmt.  

Für eine gesunde, langanhaltende Bräune

Damit deine Haut beim Sonnen nicht nur eine schöne Farbe annimmt, sondern auch gesund bleibt, empfehlen wir dir zusätzlich folgende Lebensmittel:

  • Wassermelone: Das reichlich enthaltene Vitamin A verstärkt den Bräunungseffekt. Zusätzlich hilft der hohe Wassergehalt der Wassermelone, dass dein Körper nicht austrocknet.
  • Broccoli und Blumenkohl: Sie sind reich an Vitaminen und Selen. Letzteres bekämpft die freien Radikale im Körper, die u.a. für die frühzeitige Hautalterung verantwortlich sind. Mit diesen beiden Gemüsesorten wirst du also nicht nur schön braun, sondern hältst zugleich deine Haut jung.
  • Eier: Sie enthalten viele Vitamine, die deiner Haut beim Regenerieren helfen. Das Eigelb ist reich an Vitamin B6, sowie an Omega-3 und 6-Fettsäuren, die die Haut hydrieren.
  • Avocado: Die Frucht sorgt dafür, dass dein schöner Sommerteint nicht gleich wieder verblasst. Die Avocado hat entgiftende Eigenschaften und ist zugleich sehr feuchtigkeitsspendend. Das macht sie zu einer idealen Speise nach einem Aufenthalt an der Sonne. Du kannst sie aber auch zur After-Sun-Behandlung zerdrückt auf die trockene Haut und die spröden Haare auftragen.