In wenigen Schritten zu makellosen Beinen

Gehörst du zu jenen Frauen, die es kaum erwarten können, im Sommer Bein zu zeigen? Oder graut es dir vor engen Shorts und kurzen Röcken, weil deine Beine noch nicht richtig in Sommerform sind? Egal was auf dich zutrifft: Mit unseren Tipps wirst du garantiert in Kürze eine gute Figur in jedem Sommeroutfit machen.

Catherina Bernaschina

Sommer Bein

Nach dem langen Winter sind sie bleich, trocken und oft auch stoppelig. Gemeint sind nicht etwa Bären, die gerade aus dem Winterschlaf erwachen, sondern unsere Beine. Was die bleichen Schenkel jetzt brauchen, ist ein effektives Schönheitsprogramm, das sie im Nu wieder in Form bringt. Damit du noch rechtzeitig zu deinen makellosen Sommerbeinen kommst, solltest du unbedingt unsere Tipps befolgen:

Tipp 1: Lass Haare

Was du in der kalten Jahreszeit hinter langen Hosen, Strumpfhosen und Röcken verstecken kannst, ist im Sommer ein absolutes No-Go: Als Allererstes gilt es, deine Beine von den Härchen zu befreien, die sich über den Winter auf ihnen breitgemacht haben. Also nichts wie ran ans Enthaaren. Als bekannte Techniken stehen dir die klassische Nassrasur, Epilieren oder die Wachsentfernung zur Auswahl. Und nicht zu vergessen die schonende Haarentfernungsmethode Sugaring.

Tipp 2: Verpass deinen Beinen Peelings

Nicht nur die Beinhaare spriessen im Winter: Aufgrund der ständigen Reibung der Winterbekleidung hat sich eine feine Hornschicht auf deiner Beinhaut gebildet, die sie blass aussehen lässt. Regelmässige Peelings bringen Abhilfe, indem sie die abgestorbenen Hautschüppchen abtragen und zugleich die Zellbildung und Mikrozirkulation anregen. Das Ergebnis sind noch glattere, ebenmässigere Beine. Unser Zusatztipp: Wähle ein feinkörniges, mildes Peelingprodukt und sei sanft zu deiner Haut bei seiner Anwendung.

Tipp 3: Der Teint macht’s

Problem Nummer drei nach einem endlosen Winter ist die Blässe unserer Beine. Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, wie du zu einem schönen Sommerteint kommen kannst: Entweder kannst du deine Beine an der Sonne bräunen (natürlich immer mit angemessenem Sonnenschutz). Oder du greifst zum Selbstbräuner. Diese Methode ist hautschonender als jedes Sonnenbad. Zudem kommst du viel schneller zum gewünschten Resultat. Noch besser als Selbstbräuner sind sogenannte «Summerlotions», sprich Bodylotionen, die Selbstbräuner enthalten. Ihr Vorteil: Sie hinterlassen im Gegensatz zum Selbsträumer keine Flecken und Streifen und versorgen deine Haut darüber hinaus mit Feuchtigkeit.

Tipp 4: Stärke deine Beinmuskulatur

Glatte, gebräunte Beine wirken gleich noch schöner, wenn sie stramm und kräftig sind. Also ab ins Fitnessstudio, wo du deine Beinmuskulatur gezielt stählen kannst. Dein Personal Trainer wird dir zeigen, welches Übungsprogramm für deine Beine das Beste ist. Wenn du nicht so auf Krafttrainings stehst, kannst du auch öfters mal aufs Fahrrad steigen. Oder bist du eher der Running-Typ? Wofür auch immer du dich entscheidest – Hauptsache, du trainierst regelmässig.

Tipp 5: Geh gegen Cellulite, Dehnungsstreifen und Besenreiser vor

Frauen haben aufgrund ihrer Hautstruktur häufig mit unschönen Hautdellen, Besenreisern und Dehnungsstreifen zu kämpfen. Gegen Cellulite und überdehnte Haut helfen Zupfmassagen und Kalt-Warm-Duschen. Die Methoden halten deine Beinhaut elastisch, sie wirken festigend und regen die Durchblutung an. Mit einer reichhaltigen Bodylotion versorgst du die Haut zudem mit einer Extraportion Feuchtigkeit. Auch häufiges Wassertrinken führt zu einem besseren Hautbild. Bei sehr deutlichen Hautunregelmässigkeiten können Lasertherapie, Vakuum- oder Ultraschallmassagen, chemische Peelings etc. weiterhelfen. Gerade bei Besenreisern sind Lasertherapie oder Veröden oft die einzigen effektiven Methoden, um die lästigen blauen Äderchen loszuwerden.

Tipp 6: Schmink deine Beine

Den letzten Schliff für perfekte Sommerbeine kannst du dir mit einem sogenannten Leg-Make-up verpassen. Dabei handelt es sich um clevere Schminkprodukte wie korrigierende und kaschierende Cremes, die speziell für die Beine entwickelt wurden. Bei Fotomodels und Schauspielerinnen hoch im Kurs ist hochpigmentiertes Camouflage-Make-up. Es haftet gut auf der Haut, deckt extrem stark und ist zudem wasser- und hitzefest. Für den absoluten Sommer-Glow gibt es zudem Pflegeprodukte mit schimmernden Partikeln, mit denen du deine braungebrannten Beine noch besser in Szene setzt.

Alles klar? Dann kann der Sommer ja kommen!