Microblading: Nie wieder zupfen und nachzeichnen

Perfekt geschwungene, volle Augenbrauen gehören heute zum Schönheitsideal. Doch nicht alle sind mit der idealen Augenbrauenform und -farbe gesegnet. Nachhelfen auf eigene Faust ist aufwendig und kann leicht schiefgehen. Die elegantere Lösung bietet Microblading – ein neues Make-up-Verfahren für anhaltend schöne Augenbrauen.

Catherina Bernaschina

© 123rf.com Zhanna Tretiakova

Augenbrauen verzeihen dir nichts: Bei zu vielem herumexperimentieren, bekommst du irgendwann die Rechnung von unförmigen oder zu dünnen Augenbrauen präsentiert. Ständiges Zupfen und Nachzeichnen lassen die Brauenpracht verkümmern. Eine ästhetische und praktische Alternative, die Augenbrauenstift und Pinzette überflüssig macht, kann ein Permanent-Make-up sein. Wer jetzt an dicke tätowierte Augenbalken denkt, darf durchatmen. Die zweitgrösste Beautysünde nach den überzupften Augenbrauen ist passé. Die Zukunft gehört einem neuen Trendverfahren aus Asien, das sich Microblading nennt. Dieses semi-permanente Make-up ermöglicht eine sanfte Korrektur und Rekonstruktion von entfernten oder ausgefallenen Augenbrauen. Dabei werden Farbpigmente mit vielen feinen aneinandergereihten Klingen – sogenannten Blades – in Form von dezenten Strichen in die oberste Hautschicht unter die Augenbrauen gebracht. Lücken lassen sich so füllen und Unregelmässigkeiten natürlich ausgleichen. Die präzis nachgezeichneten Härchen unterscheiden sich kaum von echten Augenbrauenhaaren.

Sanfte Methode

Im Gegensatz zum herkömmlichen Permanent-Make-up wird beim Microblading nicht mit einer Pigmentiermaschine gestochen, sondern manuell mit einem stiftähnlichen Handstück «geritzt». Zunächst vermisst die Kosmetikerin die Symmetrie des Gesichts und passt die Vorzeichnung an die jeweiligen Proportionen, den Knochenaufbau, die Mimik und den Typ an. In einem zweiten Schritt zeichnet sie mit dem Microblading-Stift durch sanften Druck feine Striche vor. Danach trägt sie die passende Pigmentierfarbe auf die vorgezeichneten Härchen auf, massiert die Farbe ein und lässt sie ein paar Minuten einwirken. Die Farbwahl hängt von den Faktoren Struktur, Farbe der Härchen und Haut der betreffenden Person ab. Microblading ist nahezu schmerzfrei. Da die Epidermis nur aufgekratzt wird, wirst du nach der Behandlung auch keine Narben oder Schwellungen haben. Die Haut heilt im Vergleich zu anderen Permanent-Make-ups schneller. Schon kurz nach der Behandlung sehen die Augenbrauen realistisch und natürlich schön aus.

Kosten und Haltbarkeit

 Das in unseren Breitengraden eher neue Verfahren wird zwar immer populärer, die Kosten von Microblading sind gegenüber anderen Permanent-Make-ups aber noch vergleichsweise hoch. Eine Microblading-Behandlung nimmt ca. anderthalb Stunden in Anspruch. Der Eingriff kostet je nach Aufwand und Studio zwischen 400 und 800 Schweizer Franken. Allfällige Korrekturen werden häufig extra berechnet. Eine Auffrischung bzw. Nachpigmentierung der Farbe, die meist nach ein bis zwei Jahren erforderlich wird, ist etwas günstiger als der erste Eingriff. Wie lange die Pigmentierung effektiv hält, hängt von Hautstruktur, Hauttyp, Stoffwechsel und UV-Bestrahlung ab. Bei fettiger Haut etwa verringert sich die Haltbarkeit der Härchenzeichnung.

Was spricht für Microblading?

Die Vorteile des Microblading-Verfahrens liegen auf der Hand: Die im Vergleich zu früher viel präzisere und sanftere Technik ermöglicht ein feines und besonders natürliches Stechergebnis. An die Feinheit der haarähnlichen Striche durch Microblading würde eine herkömmliche Tattoonadel niemals herankommen. Durch die sanfte Methode wird dein natürliches Härchenwachstum der Braue auch nicht geschädigt. Die verwendete Farbe verblasst mit der Zeit, dies kann aber auch als Pluspunkt bewertet werden. Denn Trends und Geschmäcker können sich immer wieder ändern. Dementsprechend beruhigend ist es zu wissen, dass das Resultat nicht ewig währt. Mit der Microblading-Methode lässt sich übrigens auch ein altes Permanent-Make-up gut überdecken, sofern es sich nicht um schwarze oder dunkelblaue Farbe handelt. Das A und O für ein perfektes Ergebnis ist auf jeden Fall die Professionalität des Kosmetiksalons. Wer sich zum Schritt einer Microblading Behandlung entscheidet, ist deshalb gut beraten, sich nach einem seriösen Anbieter umzuschauen.