Jünger aussehen dank Vitamin C

Vitamin C gilt bereits seit Längerem als kleines Wundermittel der Hautpflege: Es bekämpft Falten, Pigmentflecken und sogar Akne. Finde hier heraus, was der Anti-Aging Superstar sonst noch drauf hat und warum auch du ihn in deine tägliche Pflegeroutine aufnehmen solltest.

Tasia Abbatecola

Vitamin C

Vitamin C Konzentrat ein Wundermittel für die Haut. © Nikolay Litov, de.123rf.com

Wir wissen alle, dass Vitamin C uns gut tut und wichtig für unsere Gesundheit ist: Es stärkt unter anderem das Immunsystem, entgiftet den Körper und soll sogar Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Doch wusstest du auch, dass es ein richtiges Wundermittel der Hautpflege ist? Vitamin C ist nämlich ein hochwirksames Antioxidans, das freie Radikale davon abhält, der Haut Schaden zuzufügen. Somit kann eine vorzeitige Hautalterung verhindert werden. Doch da der Körper das Vitamin C nicht selbst herstellen kann, müssen wir es von aussen auf die Haut auftragen, wenn wir von seiner Wirkung profitieren möchten. Vitamin-C-haltige Cremes – oder auch ein Serum – in die tägliche Gesichtspflegeroutine einzubauen, kann deiner Haut also jede Menge Gutes tun:

  • Vitamin C hellt Pigmentflecken auf und verleiht der Haut ein sichtbares Strahlen.
  • Als Antioxidans schützt es die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung und Luftverschmutzung. Dies wiederum beugt Irritationen und Entzündungen vor.
  • Es verbessert den Heilungsprozess der Haut. Durch Unreinheiten entstandene Flecken und Narben verschwinden also eher.
  • Es ist wichtig für den Kollagenaufbau. Das Kollagen gibt deiner Haut Festigkeit und Spannkraft und verhindert so Falten.

Vitamin C und seine Formen

Das Vitamin hat also ganz schön viel drauf. Es ist aber wichtig zu wissen, dass Vitamin C nicht gleich Vitamin C ist. Davon gibt es nämlich verschiedene Formen. Die bekannteste und auch am meist erforschte ist die sogenannte Ascorbinsäure, auch L-Ascorbinsäure genannt. Dabei handelt es sich eigentlich um reines Vitamin C. Diese Form des Vitamins wird oft sogar als Superstar der Anti-Aging-Pflege bezeichnet. Denn die Ascorbinsäure wird einfach und schnell von der Haut aufgenommen und entfaltet ihre Wirkung beinahe sofort: Die Hauttextur wird verbessert, Fältchen wird entgegengewirkt und deinem Teint ein Strahlen verliehen. Bist du also auf der Suche nach einer Vitamin-C-haltigen Hautpflege, hältst du bei den Inhaltsstoffen am besten Ausschau nach der Ascorbinsäure. Doch auch noch andere, abgeleitete Formen des Vitamins, finden in der Hautpflege Anwendung: Natrium Ascorbylphosphat, Ascorbylpalmitat, Retinol-Acetat, Magnesium Ascorbylphosphat oder Ascorbyl Glucoside.

Wichtig: Wie bereits erwähnt, ist das Vitamin C ein Antioxidans. Diese verlieren ihre Wirksamkeit, sollten sie Luft oder Licht ausgesetzt sein. Beim Kauf solltest du darauf achten,  dass dass das Pflegeprodukt in einem undurchsichtigen Behälter aufbewahrt wird. So bleiben die Inhaltsstoffe länger erhalten.

Vitamin C eignet sich für jeden Hauttyp

Egal, ob sensible, trockene oder fettige Haut –Vitamin C entfaltet seine Wirkungen bei jedem Hauttyp. Dennoch sollte man bei diesem sehr wirksamen Inhaltsstoff vorsichtig sein und es vor dem Gebrauch im Gesicht zur Sicherheit an der Armbeuge  ausprobieren. Ausserdem kann eine zu hohe Konzentration an Ascorbinsäure Hautirritationen auslösen. Achte deshalb darauf, dass die Produkte eine Konzentration zwischen 3-20% enthalten. Mehr kann die Haut auch gar nicht aufnehmen.

Produkteempfehlungen

Bist du neugierig geworden und möchtest das Vitamin C auf die Probe stellen? Dann haben wir hier drei Einsteiger-Produkte für dich: